Veranstaltung am 29. März: „Soziopod Live in München: Europa wählt“

Im Mai wählt Europa sein neues Parlament. Eine solche demokratische Beteiligung in einer übernationalen Organisation macht die Europäische Union einzigartig. Die Wahl wirft aber auch Fragen auf: Ist demokratische Teilhabe und europäische Kultur ausreichend, um eine europäische Identität zu begründen? Sollte unsere nationalstaatlich organisierte Wahrnehmung Europas nicht besser durch eine europäische Öffentlichkeit, in der sich alle Staaten, Regionen sowie Bürgerinnen und Bürger mit ihren jeweils individuellen Interessen repräsentiert fühlen, abgelöst werden? Darüber wollen wir mit euch diskutieren!